ZASA - ABSCHLUSSTAGUNG "ZUKUNFTSFÄHIGE AUSBILDUNGSSTRUKTUREN IN DER ALTENPFLEGE DER REGION AACHEN-HEINSBERG"

Am Dienstag den 6. Juni 2018 fand im Städteregionshaus in Aachen die Abschlusstagung des ZASA-Projektes "Zukunftsfähige Ausbildungsstrukturen in der Altenpflege der Region Aachen-Heinsberg" statt.

Hier finden Sie die Vorträge, die einen guten Überblick über die Themen der Veranstaltung geben.

Der ZASA - Projektüberblick                      
Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T

ZASA-Betriebsprojekte im Detail
Haus Hörn, Aachen,
Lambertus gGmbH, Hückelhoven,
Franziskusheim, Geilenkirchen,
CBG, Aachen,
St. Gereon, Hückelhoven,
Haus am Haarbach, Aachen, IPS, Heinsberg

Neue Lerninhalte für die Zukunft der Pflegeaus- und weiterbildung:                 
Präventionskompetenz, Beteiligungskompetenz, Technik-Gestaltungskompetenz
Kurt-Georg Ciesinger, gaus GmbH

Wie geht es weiter mit der Pflegeausbildung in der Region Aachen-Heinsberg?
Ausblick und Diskussion mit den Teilnehmer/innen. Die folgenden Folien zeigen das Ergebnis einer online-Umfrage unter den Teilnehmenden der Tagung, die direkt mit einer internetgestützten App ausgewertet wurden.
Moderation: Kim Kerger, MA&T

 

 

ZASA - Transfer-Tagung "Neue Konzepte für eine gute Pflegeausbildung" am 15.05.2018 in Köln

Am Dienstag den 15. Mai 2018 fand in Kooperation mit der Evangelischen Trägerkonferenz zu Köln eine Tagung des ZASA-Verbundes zum Thema "Neue Konzepte für eine gute Pflegeausbildung" in der Erzengel-Michael-Kirche in Köln statt.

Die Tagung war mit 120 Teilnehmer/innen gut besucht. Im Publikum fanden sich Vertreter/innen von Alten- und Krankenpflegeschulen, von Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten, aber auch aus Politik und Behörden.

Hier finden Sie die Vorträge, die einen guten Überblick über Themen der Veranstaltung geben.

10:00 Einführung
Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, Geschäftsfüher MA&T GmbH, Projektleitung ZASA
Peter Jaspert, Geschäftsführer dia.Leben Michaelshoven gGmbH
Einführungsvortrag Fuchs-Frohnhofen

10:15 Grußwort aus dem Zuständigen Landesministerium
Gerhard Herrmann, Abteilungsleiter Pflege, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW

10:45 Aktuelle Themen in der (Alten-) Pflegeausbildung - ein Podium diskutiert mit den Teilnehmer/innen
Moderation: Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, Geschäftsfüher MA&T GmbH, Projektleitung ZASA
Auf dem Podium:

  • Katrin Jördens, Einrichtungsleitung Johanniter-Stift Köln-Porz
  • Daniela Ryll, Auszubildende Johanniter-Stift Köln-Ehrenfeld
  • Klaus Strimmer (M.A.), Schulleitung Fachseminar des Clarenbachwerks Köln
  • Stefan Dreyer, PDL bei der Diakonie gGmbH Köln und Region
  • Konstanze Lang, Praxisanleiterin dia.Leben Michaelshoven gGmbH

11:45 Wie ein Neustart gelingt, um zusätzliche Auszubildende zu gewinnen und Ausbildung neu zu strukturieren
Elisabeth Schomacher, Pflegerische Leitung Haus Hörn gGmbH Aachen
Vortrag Elisabeth Schomacher

13:00 Wie Praxisanleiter/innen gut aus- und weitergebildet werden?
Stefan W. Knor Leiter Franziskusakademie, Franziskusheim gGmbH Geilenkirchen
Vortrag Stefan Knor

13:20 Wie Praxisanleiter/innen und Ausbildungskoordinator/innen ihr Rolle im Ausbidlungsalltag gut ausfüllen können
Bernd Bogert, Geschäftsführer St. Gereon Seniorendienste gGmbH Hückelhoven
Manuela Garbrecht, Ausbildungskoordinatorin St. Gereon Seniorendienste gGmbH Hückelhoven
Thomas Franzen, Pflegedienstleitung Haus Berg, St. Gereon Seniorendienste gGmbH Hückelhoven
Vortrag St. Gereon

13:45 Wie Schule und Praxis gemeinsam positive Lernprozesse ermöglichen
Klaus Strimmer (M.A.), Schulleitung Fachseminar des Clarenbachwerk Köln
Vortrag Klaus Strimmer
Literatur Verzeichnis
Handout

14:40 Das Instrument Lernpass - praktische Ausbildung gut strukturieren
Marcel Ballas, Geschäftsführer Lambertus gGmbH HückelhovenYvonne Geurts, Mentorin Schüker und Auszubildende Lambertus gGmbH Hückelhoven
Vortrag Lambertus

14:55 Die generalistische Pflegeausbildung - was kommt auf uns zu?
Jochen Vennekate, Geschäftsführer CBG Aachen
Vortrag Jochen Vennekate

15:30 Schlusswort
Gerorg Hammann Johanniter Seniorenhäuser GmbH
Evangelische Trägerkonferenz Köln

ZASA - Tagung "Das neue Pflegeberufegesetz"

Am Donnerstag den 05. April 2018 fand im Luisenhospital Aachen eine Tagung des ZASA-Verbundes zum Thema
"Das neue Pflegeberufegesetz - Perspektiven und Handlungsbedarf" statt.

 

Die Tagung war mit 80 Teilnehmer/innen gut besucht. Im Publikum fanden sich Vertreter/innen von Alten- und Krankenpflegeschulen, von Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten, aber auch aus Politik und Behörden.

Hier finden Sie die Vorträge, die einen guten Überblick über die mit dem neuen Pflegeberufegesetz anstehenden Veränderungen geben, sowie einige Stichworte aus der Diskussion.

09:30   Eröffnung und Begrüßung
           Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T, Projekt ZASA
           Einführungsvortrag Paul Fuchs-Frohnhofen

09:40  Die generalistische Pflegeausbildung - welche Änderungen   stehen bevor - eine Einführung ins Thema
          Jochen Vennekate, Geschäftsführer CBG Aachen
          Vortrag Jochen Vennekate

10:10   Vom Modellprojekt zur regulären generalistischen Pflegeausbildung   - Erfahrungen an der Wannsee Schule
           in Berlin
          
Christine Vogler,  Schulleiterin Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe, Berlin
           Vortrag Christine Vogler

11:10  Wie geht es weiter ? Perspektiven   der Umsetzung des neuen   Pflegeberufereformgesetzes aus Sicht des
          Gesundheitsministeriums in NRW
         
Andreas Burkert, Gruppenleiter Gesundheitsfachberufe i.V., MAGS NRW
          Vortrag Andreas Burkert

11:40 Vorteile-Nachteile-Handlungsbedarfe - Offene Diskussion zur generalistischen Pflegeausbildung mit allen
         Teilnehmer/inne/n

         Moderation: Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T
         Themen aus der Diskussion
         Diskussionsthemen_ZASA-Pflegeberufegesetz_05_04_2018

12:30   Ende

Veranstaltungsflyer

ZASA - Workshops und Seminare Frühjahr 2018

Im Rahmen des ZASA - Projektes fanden im Februar 2018 zwei Fortbildungen statt.

Zum einen für Lehrkräfte aus Pflegeschulen am Dienstag, den 06.02.2018 gemeinsam mit dem IPS Fachseminar in Brachelen eine Fortbildung: “Wie sag ich´s meinen Schüler/innen? – Unterrichtsmethoden und didaktische Konzepte“ statt. Dieses Seminar knüpfte an eine entsprechende Fortbildung aus dem Oktober 2017 an, Dozent/innen waren wieder Angelika Krämer und Ralf Amthor.

Veranstaltungsflyer

Zweites veranstalteten wir ebenfalls im Rahmen des ZASA-Projektes am Dienstag, den 20.02.2018 gemeinsam mit dem IPS Fachseminar in Brachelen eine Fortbildung für Praxisanleiter/innen: Organisation, Methoden und Konfliktlösungen in der Praxisanleitung“.

Veranstaltungsflyer

ZASA - Workshop "PraxisAnleiterVisite" am 28.11.2017

Am Dienstag, den 28.11.2017, veranstaltete die MA&T GmbH gemeinsam mit der Christlichen Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (CBG) im Luisenhospital Aachen eine workshopbasierte Fortbildung zum Konzept der PraxisAnleiterVisite (PAV). Ziel der Veranstaltung war es, die theoretischen Grundlagen der PAV vorzustellen und Umsetzungschancen in der Praxis einrichtungsübergreifend zu diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer.

„Schülerzentrierte Unterrichtsmethoden – wie Lehren in einer Pflegebildungseinrichtung Freude und Sinn macht“

Am 17.10.2017 kamen in Brachelen haupt- und nebenamtlich Unterrichtende sowie Praxisanleitende aus verschiedenen Institutionen der Region zusammen, um sich gemeinsam mit Herausforderungen und Chancen einer schülerzentrierten Unterrichtsgestaltung in der Pflegeausbildung auseinanderzusetzen.

Die Dozenten des IPS-Workshops, Ralf Amthor und Angelika Krämer, arbeiteten mit den Teilnehmenden interaktiv folgende Themenschwerpunkte aus:

 

  • Identifizierung positiver Erfahrungen beim Unterrichten und Benennung von Problemlagen
  • Einstellung und Haltung von Dozenten gegenüber der Schülerpopulation
  • Erkenntnisse aus der Lernpsychologie (verdeutlicht an praxisnahen Beispielen) und Ableitung von Merkmalen eines guten Unterrichts
  • Theoretische Grundlagen des „Visible Learning“-Ansatzes

Einen umfassenden Bericht zu dem Workshop finden Sie hier.

ZASA-Workshop 17.10.2017 Schülerzentrierte Unterrichtsmethoden

Unterschiedliche Lerntypen, private Herausforderungen die das Lernen und die Aufmerksamkeit beeinflussen, Variation im Vorwissen und der Motivation.

Lehrende stehen täglich vor vielen Herausforderungen. Sie müssen verschiedenen Personen mit unterschiedlichen Methoden in ein und derselben Schulstunde erreichen.

Kennen Sie diese Situation?

Wünschen Sie sich hierzu neue Impulse und einen praxisorientierten, inspirierenden Austausch mit anderen Lehrenden?

Dann kommen Sie am 17.10.2017 um 13:00 Uhr (Veranstaltungsflyer) nach Brachelen, wo Antworten auf die Frage „Wie es Freude und Sinn macht, Pflege-SchülerInnen etwas beizubringen“ gegeben und individuelle Strategien hierzu entwickelt werden.

ZASA-Tagung Gesunde Pflegeausbildung

Innovationsimpulse zur Gesundheitsförderung von Auszubildenden in der Alten- und Krankenpflege

Im Rahmen des ZASA-Projektes fand am 15.05.2017 die Tagung „Gesunde Pflegeausbildung“im Luisenhospital Aachen statt.

Nach einem Begrüßungskaffee konnten Jochen Vennekate (CBG) und Paul Fuchs-Frohnhofen (MA&T) die ca. 100 Teilnehmer/innen begrüßen. Während Herr Vennekate mit einer kurzen "Kartenabfrage" die Teilnehmer/innen motivierte, ihr Gesundheitsverhalten in der letzten Woche zu reflektieren, betonte Paul Fuchs-Frohnhofen, der Koordinator des ZASA-Projektes, dass Gesundheitsförderung den "Spass am Leben" erhöhen sollte.

Frau Susanne Steinke vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf präsentierte anschließend eine Studie zum Thema „Gesundheit von Auszubildenden in Pflegeberufen“, die besonders die Problemfelder "Rauchen", "Übergewicht" und "Stress" verdeutlichte, aber auch Interventionsmöglichkeiten zur Verbesserung der Gesundheit aufzeigte.

Begeisternd, praktisch und positiv stellte dann Christian Mandelartz von der Neuman & Esser GmbH & Co. KG anhand der Aktivitäten in einem Industrieunternehmen vor, wie präventive Gesundheitsförderung in die Ausbildung integriert werden kann.

Nach einer kurzen Pause, in der Kaffee und Kuchen genossen werden konnten, berichtete Frau Heike Kremers (Luisenhospital Aachen) von den Aufgaben, Zielen und Vorteilen des seit Kurzem im Luisenhospital intensiv praktizierten  Betrieblichen Gesundheitsmanagements, vor allem im Hinblick auf die Gesundheitsförderung von Auszubildenden und die Zusammenarbeit von Luisenhospital und CBG.

Als letzter Beitrag vor der Abschlussdiskussion ging Herr Günther Pauli vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung der AOK Köln in seinem Vortrag auf die finanzielle Unterstützung der Gesundheitskassen von Präventionsangeboten der Arbeitgeber ein.

Begleitend zum Tagungsprogramm fand zudem eine Ausstellung verschiedener Anbieter von Dienstleistungen zur Gesundheitsförderung statt. An den Informationsständen von Ernährungsberaterin Dr. Judith Kettler, SportFuchs Aachen und EAP Assist Aachen konnten sich die Teilnehmer der Tagung über verschiedene Angebote und zu unterschiedlichen Themen beraten lassen.

Wir danken allen Referenten/innen und Teilnehmern/innen für die interessanten und anregenden Inhalte und Beteiligungen!

Interessent/innen können gerne bei MA&T die umfangreichen Tagungsunterlagen anfordern: Email: info@mat-gmbh.de

ZASA-Tagung Gesunde Pflegeausbildung

Am Montag, den 15. Mai 2017 findet im Luisenhospital Aachen eine Tagung des ZASA-Verbundes zum Thema
"Gesunde Pflegeausbildung" statt.

Alle Interessent/inn/en sind herzlich eingeladen!

Programm und Anmeldung "Tagung Gesunde Pflegeausbildung"

 

Weiterbildungen im Rahmen des ZASA-Projektes

Im ZASA-Projekt wurden bisher 4 kostenfreie Weiterbildungen für Praxisanleiter/innen und für Lehrkräfte an Fachseminaren und Schulen für Kranken- und Altenpflege angeboten:

  • am Dienstag, den 14. Februar 2017 ein Seminar „Marte-Meo in der Ausbildung“ für Interessierte aus Einrichtungen und Fachseminaren der Alten- und Krankenpflege
    Programm:  "Marte Meo in der Ausbildung"
    Hier finden Sie den Vortrag der Referentin Frau Schnapp-Benend vom Haus am Haarbach in Aachen Haaren:
    Vortrag_Marte Meo in der Ausbildung

Alle ZASA-Partner treffen sich

Am 28.03.2017 findet im Haus Hörn in Aachen das nächste Treffen aller ZASA-Partner statt.

Dazu konnte ein anspruchsvolles Programm erarbeitet werden:

Programm ZASA 28.03.2017